Die Königin

(2020)

Dieses Buch besticht durch seinen frischen, vollkommen unkonventionellen Stil.

Die Hauptakteure, hochgebildete und bestens geschulte Mitarbeiter, haben keine Allüren, sie haben Macken …

Sehr oft arbeitet dieses Team verdeckt, eingeschleust in kriminelle Banden und Organisationen.

Um dort erfolgreich zu sein, müssen sie sich anpassen: Nicht nur ihr Äußeres, auch das Auftreten und ihre Sprache sollten authentisch wirken. Eine Sprache, die uns heutzutage aber überall begegnet …

Auf eine erfrischende Art wird uns verdeutlicht, dass die Helden des Buches in Wirklichkeit auch nur Menschen sind …

Leseprobe:
Oliver atmete noch einmal kräftig ein und fixierte die Tür. Er sah, wie die Klinke ganz langsam nach unten gedrückt wurde. Er hatte abgeschlossen, ihm blieben also noch einige Sekunden, vielleicht auch noch eine ganze Minute …

„Noch ein paar letzte Worte an die zukünftigen Toten?“, fragte der Anführer und hielt Ben das Handy vors Gesicht. Sie hatten gerade schmerzhaft gezeigt bekommen, dass sie sich ebenfalls hinknien sollten …

„Jenny, wach auf. Wir haben Alarm!“, rief Oliver laut. „Wer?“, fragte sie, als sie einen Moment später vor der Bildschirmwand stand. „Sarah.“

Eine Kellnerin servierte an einem Tisch Getränke, aber außer den Beinen konnte sie auch von der nicht viel sehen. Dann fiel Jennys Blick auf die Schuhe. Die trug doch tatsächlich gigantisch hohe High Heels. Bei dem Job? Jenny schüttelte den Kopf. Manche Weiber sind wirklich bekloppt. Dann erstarrte sie. Die High Heels kannte sie doch …

„Mir sind die Hände gebunden, das habe ich Ihnen doch schon gesagt“, jammerte der etwas dickliche Mann mit Vollglatze. „Ihre Entscheidung“, hörte Jenny sie sagen und dann den kleinen Plopp. Dieses Geräusch kannte sie. Es war ein Schuss, der durch einen Schalldämpfer kaum noch zu hören war …

Es sah alles noch genauso aus wie vorhin. Ben und Steve rollten die Folie aus, hoben den Toten hinein, schlugen die Folie über ihn und verschnürten es als Paket. Sie legten die Leiche auf den Wagen und schoben ihn vor den Fahrstuhl.

„Ping sie an“, forderte Ben. „Wo ist sie jetzt?“ Marie war Tom zu Hilfe geeilt. „Auf dem Parkplatz“, sagten beide synchron. „Zumindest ihr Handy“, vervollständigte Marie. Das hatte Ben schon nicht mehr gehört. Er war bereits losgerannt und die anderen folgten ihm …

Klappentext:
Mitten im Urlaub erreicht sie ein SOS …

Oliver Klatz, ein Berliner Polizeibeamter, wird Zeuge eines brutalen und heimtückischen Mordes. Das Opfer ist sein Kollege …

Beide waren Teil einer Undercover-Ermittlung. Er konnte hören, wie die Mörder sagten, dass er jetzt dran sei. Dass sie alles über ihn wüssten, weil sie einen direkten Draht zur Polizei hätten … An wen könnte er sich wenden? Wer würde ihm helfen? Gab es überhaupt eine Möglichkeit, sicher aus der Sache zu kommen und sein Leben zurück zu erhalten?

Vor Ort angekommen, muss Europols bestes Ermittlerteam feststellen, dass die Lage noch dramatischer ist. Ein neuer Familien-Clan erobert nicht nur den Berliner Markt, er macht sich gerade bereit, in ganz Deutschland die Geschäfte zu übernehmen …

Auf normalem Weg war diesem schon in der Vergangenheit nicht beizukommen und die klassische, verdeckte Ermittlung war bei den Voraussetzungen auch keine Option.

Wird es ihnen trotzdem gelingen, sich einzuschleusen?
Können sie Beweise finden, die Bestand haben?
Ist dieser Familien-Clan überhaupt noch zu stoppen?